5. Rauhnacht = 29.12.2018 = Mai 2019

Ich bringe heute noch ein ganz anderes Thema zur Sprache ==> Finanzen.

Da finanzielle Sicherheit in meinem Leben immer einen hohen Stellenwert hatte, möchte ich den heutigen Tag ganz ins Zeichen des Geldes stellen. Ich finde, es passt auch ganz gut zum heutigen nummerologischen Thema – siehe unten – ein organisiertes Leben führen, um es so richtig genießen zu können.

Ich habe mich immer dann wohler gefühlt, wenn meine Finanzen abgesichert waren – entweder durch einen unselbständigen Job – oder wenn ich durchs AMS grundversorgt war – aber auch, wenn ich einen Partner an meiner Seite hatte, von dem ich annehmen konnte, dass er in Notfällen kurzfristig einspringen hätte können – egal, ob es nötig gewesen wäre oder nicht – ich habe immer dieses Gefül der Sicherheit gebraucht.

Es gab auch Zeiten, in denen diese Sicherheit nicht gegeben war – das war für meinen psychischen und psychischen Zustand immer zusätzlich nachhaltig belastend. Ich weiß, dass nicht alle Menschen so denken – und ähnliche Bedürfnisse haben wie ich – aber vielleicht kann ja die Eine oder der Andere trotzdem ein paar Anregungen mitnehmen. Und alleine, am Jahresende mal wieder einen sogenannten Kassensturz zu machen, hat noch nie gestört.

Daher schlage ich dir heute vor, mal deine Finanzen anzuschauen – deine regelmässigen Einnahmen – deine Ausgaben. Schreibe dir mal alles zusammen – und überprüfe – nur für dich – ob du mit deinem Geld – mit deinen Einnahmen – auskommst – oder auch, für dich allein lebensfähig bist – und – falls es irgendwie knapp ist, was du an deiner Situation ändern könntest.

Einnahmen

  • Lohn/Gehalt
  • AMS-Bezug
  • Mindestsicherung
  • Umsätze/Gewinn bei Selbständigkeit

Ausgaben

Fixkosten

  • Miete
  • Strom
  • Heizung = Strom / Gas / Öl / Holz
  • Gemeindeabgaben / Wasser
  • Versicherungen
  • ev. Kreditrückzahlungen für Eigentum
  • ev. Auto, wenn dies für den Job unabdingbar / Kosten für öffentliche Verkehrsmittel

Ja, auch daran könnte man etwas einsparen, indem z.B. nicht ständig das ganze Licht brennt oder 3 Fernseher oder PCs gleichzeitig laufen 😉 Im Notfall könnte man ev. Miete einsparen, wenn man sich eine kleinere und günstigere Wohnung besorgt – nur als zusätzliche Anregungen.

variable Kosten

  • Grundnahrungsmittel
  • Hygiene
  • Bekleidung
  • Haushalt
  • Telefon inkl. Mobil
  • Internet und entsprechende Hardware
  • öffentliche Verkehrsmittel oder Auto, wenn dies nicht unbedingt für den Job benötigt

Hier könnte man Einsparungen tätigen, wenn man in günstigeren Geschäften einkauft. Ich persönlich ging früher eigentlich immer zu Merkur und Billa einkaufen – jetzt gehe ich eher zu Penny und BiPa. Zu Zeiten, in denen ich arbeitssuchend gemeldet war, war ich im SooGut (ehemals SoMa) einkaufen – ich verspreche, es tut überhaupt nicht weh 🙂

Luxuskosten

  • Genußmittel (Tabak und Alkohol)
  • Urlaub
  • Ausgehen/Partys
  • Hobbys
  • Neuanschaffungen Möbel, etc.
  • u.v.m.

Schreib dir bitte wirklich mal alles zusammen – stelle deine Einnahmen deinen Ausgaben gegenüber – und schau, was übrig bleibt. Oder schau ev., wo du Einsparungen bei den variablen Kosten machen kannst, bzw. ob du die Luxuskosten kurzfristig komplett vermeiden kannst.

Nummerologisches Thema

für den 29.12.2018 = 25/7 = nach gut durchdachter Organisation kannst du beginnen, die Ergebnisse und dein Leben zu genießen.

Mehr über die 5. RauNacht

Beitragsbild „Mai“ aus Ceteem® EnerQi © ChrisTina Maywald


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.