9. Rauhnacht = 2.1.2019 = September 2019

Nachdem du alles Negative hinter dir gelassen hast – und Platz für Neues geschaffen hast, indem du alles verbrannt hast, was dich belastet hat – kannst du jetzt das Neue und Gute in dein Leben holen.

Wir fangen so an wie vor ein paar Tagen – nimm dir deine Aufzeichnungen

was hat mir 2018 gefallen

her und reihe sie entsprechend dem, wie sehr dich diese Dinge/Situationen erfreut haben. Beginne dann mit der für dich angenehmsten Situation und hinterfrage noch weiter:

  • waren andere Menschen involviert?
  • wie stehst du zu diesen anderen Menschen?
  • was konkret hat dir an dieser Situation besonders gefallen?
  • welche Emotionen hat diese Situation in dir hervorgerufen?
  • hätte die Situation noch besser für dich werden können?

Dann nimm dir die nächste Situation her – stelle dir dazu wieder die gleichen Fragen – letztendlich gehe alle durch – oder so viele, wie du durchmachen möchtest – schreib dir alles neu zusammen – und lass dich überraschen, welche Erkenntnisse dabei hochkommen.

Waren andere Menschen involviert?

Wenn nein – gratuliere, du schaffst es ganz alleine, dir positive Situationen zu er.schaffen.

Wenn ja – umgib dich einfach öfter mit diesen Menschen – oder lasse dich von noch mehr von ihrer Art finden.

Wie stehst du zu diesen anderen Menschen?

Da die Situation positiv für dich war, lass es zu, dass immer mehr davon in dein Leben kommen.

Was konkret hat dir an dieser Situation besonders gut gefallen?

Waren es Gefühle oder konkrete Aktionen?

Findest du hier Gemeinsamkeiten?

Egal, was es war, dass diese Situation gut gemacht hat für dich – lass es zu, dass du solche Situationen immer öfter erlebst.

Welche Emotionen hat diese Situation in dir hervorgerufen?

Nachdem es in der Kategorie der Dinge ist, die dir besonders gefallen haben im aktuellen Jahr, versuche einmal, dir diese Emotionen wieder her zu holen – wann immer du willst – oder brauchst. Erinnere dich immer wieder an diese tollen Situationen – und lass dich in diese guten Gefühle hineingleiten – immer und immer wieder – und sie werden auch von selbst immer öfter auftreten.

Hätte die Situation noch besser für dich werden können?

Stimmt, man soll nichts übertreiben – aber vielleicht findest du doch noch etwas, was noch besser werden hätte können – und wenn es etwas gibt – dann stell dir die aktuelle Situation vor – und wie du sie weiter ausbauen kannst – und mache mit den neuen – noch besseren Gefühlen – die gleiche Übung wie im vorigen Punkt.

Und nicht vergessen, den Rest des aktuellen Rituals durchführen – und auch die täglichen Aufgaben zu erledigen, die du dir selbst gestellt hast im Beitrag

Rau(h)nächte

Falls du in den letzten Tagen darauf vergessen hattest – keinen Streß – wir können auch das noch korrigieren 😉

Nummerologisches Thema

für den 2.1.2019 = 15/6 = über das Organisieren kommst du in deine Kraft und kannst beginnen, das Leben zu genießen.

Mehr über die 9. RauNacht

Beitragsbild „September“ aus Ceteem® EnerQi © ChrisTina Maywald

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.