Manipulation

gut oder böse?

Ansichtssache 😉

Nein – Manipulation an sich ist weder gut noch böse – nur die Intention, mit welcher sie angewendet wird, machts aus.

Ja, ich habe eine NLP-Ausbildung – wobei ich während der Ausbildung auch immer wieder feststellen musste, dass ich Dinge lernte, die für mich irgendwie selbstverständlich waren und sind. Letztendlich durfte ich dann vor über 10 Jahren feststellen, dass dies an meiner Veranlagung liegt – gemäß der Human Design Matrix habe ich den Manipulationskanal seit Geburt an zur Verfügung.

Ja – wenn ich wollte, könnte ich – wenn ich nicht will, muss ich aber auch nicht. Was diese Veranlagung auf jeden Fall bewirkt, ist, dass ich es sofort merke, wenn mich jemand manipulieren möchte – oder auch, jemand anderen. Ich bin absolut sensibel, was dieses Thema betrifft – und habe mich auch jahrzehntelang mit der Thematik beschäftigt – auch schon, bevor ich NLP kennen lernte.

Letztens fragte mich eine Bekannte, was NLP bedeutet – ich meinte ursprünglich – Neuro Linguistisches Programmieren – sie fragte dann nach, sie möchte wissen, was man damit tun kann – und ich antwortete – manipulieren – es war das letzte Mal, dass ich sie traf – ist sicher nur ein ZuFall 😉

Ist so – NLP bedeutet, dass man mit unterschiedlichsten Mitteln – Übungen = Ritualen – Verhaltensweisen und Denkmuster – ja sogar alteingesessene Glaubenssätze – bewusst umprogrammieren kann.

Das kann jetzt negativ sein, wenn es jemand zu ihrem/seinem eigenen Vorteil anwendet und kein Problem damit hat, wenn sie/er damit anderen Menschen schadet. In dieser Form findet man es oft in der Politik und auch im ganzen Network Marketing, bei den Internet Marketern – und noch vielen anderen Berufsgruppen.

Das kann aber auch positiv sein, wenn es in Absprache mit der Person geschieht, die davon letztendlich betroffen ist – so verwendet man es im Coaching, nachdem man das Ziel des Coachings abgesprochen hat – und fallweise auch bei Trainings, weil damit die Lernleistung gefördert werden kann.

Ja, ich habe auch eine Ausbildung als Suggestopädin – eine Methode, mit der man leichter Lernen kann – mit der das Lernen erleichtert wird – und dabei habe ich zum ersten Mal NLP kennen gelernt – aber eben in der positivsten aller Formen – um anderen Menschen zu helfen – und sie zu unterstützen.

Nein, es liegt nicht an den Methoden – die sind alle wert.neutral – es liegt an denen, die damit arbeiten.

Und noch etwas ist mir im Laufe der Jahre aufgefallen – es gibt Menschen, die, wenn sie so etwas gelernt haben – nie wieder davon los kommen – sie verwenden und setzen es in allen Lebenslagen ein. Durch meine Veranlagung bin ich immer ich – und wenn jemand spezielle Hilfe braucht, setze ich auch NLP Prozesse und sonstige Rituale ein.

Das ist auch der Grund, warum ich immer wieder mit Menschen im Network Marketing – und Ähnlichem – angeeckt bin – weil ich es eben sofort erkenne, wenn jemand versucht, andere Menschen bewusst so zu beeinflussen, dass sie Dinge tun, die zum eigenen Vorteil derer ist, die damit arbeiten.

In diesem Sinne – du hast schon einige Rituale kenen gelernt, im morgigen Blogbeitrag über die Rauhnächte wirst du einen konkreten NLP Prozess kennen lernen. Schau ihn dir vorurteilsfrei an – probier ihn aus – und lass dich überraschen, wie wirkungsvoll er sein kann und darf – zu deinem Besten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.