von Bäumen und Wurzeln und Blättern

Ich hab heute wieder mal einen Spruch auf Facebook gelesen, leider ohne Angabe des Urhebers, aber ich fand ihn so passend, dass ich ihn dir mit.teilen möchte:

Du darfst Deine Meinung ändern,
aber du musst Deine Prinzipien behalten.
Ein Baum kann seine Blätter wechseln,
aber niemals seine Wurzeln.

Wobei man über den ersten Teil diskutieren könnte – der zweite Teil sind Fakten – kein Baum kann seine Wurzeln wechseln – aber die Laubbäume verlieren das Laub und bekommen es im nächsten Jahr wieder.

Mir geht es – hier und jetzt – um die Wurzeln – meine – deine – die können wir nicht wechseln. Was sind unsere Wurzeln?

  • Unsere leiblichen Eltern
    Jede/r von uns ist zu 50 % ihre/seine Mutter und zu 50 % ihr/sein Vater
  • die Umwelt,
    in welcher wir aufgewachsen sind

Gleich vorweg – wir können zwar nicht die Wurzeln verändern – grundsätzlich – aber wir können danach alles andere verändern – uns bewusst für oder gegen etwas ent.scheiden – selbst entscheiden, ob unsere Wurzeln klein und schmächtig bleiben – oder uns zu einem großen, starken Baum machen.

Es gab 2 Menschen, welche mich zeugten und eine davon, die mich auf die Welt brachte – meine leiblichen Eltern – deren genetisches Erbgut auch in mir veranlagt ist. Das ist unumstößlich – unsere leiblichen Eltern vererben uns viele Veranlagungen – unabhängig davon, ob wir bei ihnen auch aufgewachsen sind oder nicht.

Das Umfeld und die Umwelt in der Kindheit prägen uns ebenso – sie legen den Grundstein dafür, was aus uns wird, wobei es wieder an uns liegt, was wir letztendlich daraus machen. Wir können ewig so weiter machen, wie wir erzogen wurden – oder daraus ausbrechen und unser eigenes Ding machen.

Die Wurzeln können wir nicht wechseln – aber die Blätter schon.

Die Wurzeln können wir nähren – oder verhungern lassen.

Für mich bedeuten Wurzeln auch Begriffe wie – Moral, Ethik und Werte – nein, das wird uns nicht – nur – mit gegeben, dass ist das, was in uns wächst – was wir ketztendlich bewusst als „unseres“ annehmen – das ist das, was aus den kleinen Wurzelchens unsere starken Wurzeln macht.

Wenn ich von mir ausgehe – meine Eltern hatten bestimmte Vorstellungen von der Welt – und der Menschheit – sie haben es mir immer und immer wieder vorgelebt und vorgebetet – lange Jahre hatte ich ihnen geglaubt – bis ich mich entschieden habe, mir mein eigenes Bild der Welt zu machen.

Einige Zeit bevor mein Vater starb hatten wir ein langes Gespräch – es ging ihm schlecht und er war in der Lungenheilanstalt in Hochegg. Ich besuchte ihn und es entwickelte sich ein einmaliges ernsthaftes und tiefgründiges Gespräch zwischen uns, indem ich ihm einiges von meinem Weltbild erklären konnte.

Er konnte keine Emotionen zeigen oder kommunizieren. Aber auch das „passierte“ einmal – als er unter Medikamente stand und mich für meine Tochter hielt. Er sagte ihr, wie stolz er auf mich sei – und dass er mich bewundere für das, was ich schon alles geleistet hatte in meinem bisherigen Leben.

Diese beiden Situationen waren die einzigen, in denen wirkliche Emotionen in ihm hoch kamen. Meiner Mutter entwischten – zumindest mir gegenüber – niemals wirkliche echte Emotionen – zumindest keine positiven – sie hatte nur Augen für meinen Vater – und bezüglich Emotionen gabs immer nur, dass sie ja so arm sei.

Es dauerte lange Jahre, bis ich es lernte, meine Emotionen und Bedürfnisse und Befindlichkeiten zu kommunizieren – und auch dabei stieß ich dann immer auf Unverständnis – wie ich es jahrzehntelang gelernt hatte.

Aber ich gab nicht auf – ich tat es immer und immer wieder – meine Emotionen kommunizieren – bis ich endlich so weit war, dass ich es kann. Es war ein langer Prozeß, aber sogar das war machbar. Dies nur als eines der WurzelThemen meines Lebens 😉

Ich gehe davon aus, auch in deinem Leben gab und gibt es WurzelThemen, die du schon gelöst hast – und welche, die du noch lösen möchtest.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.