die Seele heilen

Heute mal ein ganz anderes Thema ;i-) Ich hab ja zu meinem runden Geburtstag im Vorjahr einen Gutschein für eine Kartenlegerin bekommen – und eins der Themen war – ich sollte meine Seele dabei unterstützen, dass sie heilen kann.

Naja, ich wusste nicht gleich, was ich damit anfangen soll, mittlerweile wird es immer klarer. Damals dachte ich noch, dass es darum geht, meinen Winterschlaf aus zu kosten – aber es geht um mehr 😉

Ich gestehe, es hat jetzt einer heftigen Grippe bedurft, um mirs bewusst zu machen – aber immerhin. Ich schreibe diesen Beitrag, weil du es dir vielleicht leichter machen kannst, wenn auch du ein Thema in diese Richtung dein eigen nennst 😉

Ich hatte im anderen Blog geschrieben über

alleingeborener Zwilling

Das war eins der Themen, mit denen ich während meines Fieberwahns noch intensiv gearbeitet habe – die Aufarbeitung und Versöhnung mit meinem nicht geborenen Zwilling. Und ich hab mich einigen meiner Themen gestellt, die sich immer und immer wieder wiederholten in meinem Leben.

Ich habe sie verbrannt – diesmal auf eine andere Art wie üblich. Normalerweise schreibe ich sie auf und verbrenne sie real – entweder im Feuerkorb oder hinten bei meiner Feuerstelle. Diesmal hb ichs im Fieberwahn nochmals angeschaut und ausgelebt – und dann großteils im privaten Blog niedergeschrieben.

Das andere war, dass mir bewusst wurde, dass die Schmerzen, die mich seit meiner Gürtelrose Anfang 2016 ständig begleiten, möglicherweise nicht meine sind. Da hab ichs bisher aber nocht nicht geschafft, sie rituell meiner Mutter zurück zu geben – steht aber demnächst auf dem Plan.

Und ich habe dabei nochmals ganz bewusst erkannt, dass wirklich alles, was ich bisher gelernt habe, nicht nur zusammen passt – sondern sich auch hervorragend gegenseitig unterstützen kann.

Beruflich hab ich einiges aufgearbeitet, indem ich alles zurück gestellt habe – auch Haus und Garten – weil ich mag mich wirklich nicht mehr stressen – auch deshalb, weil die aktuelle Ruhe meiner Seele echt gut tut.

Nach 2 Wochen war meine Freundin bei mir – weil sie meinen Einkauf erledigte und mir brachte – und sie war offensichtlich nachhaltig erschrocken. Ich war zwischenzeitlich schon wieder mal kurz bei ihr und sie erzählte mir, dass ich voll grau war – und sie hatte echte Panik, dass ich jeden Moment umkippe.

Stimmt, ich hatte 2 Wochen auch nicht viel gegessen – mit fast 40° Fieber lag ich nur rum – versorgte meine Katzen – und ich ernährte mich mit Tee und ErdbeerMilchShakes und Bananen – für mehr hatte ich keine Kraft.

Nach diesem Besuch hab ich mich zusammen gerissen und wieder zu Essen begonnen – und ich merke schon eine wesentliche Besserung meines gesundheitlichen Zustands. Aber ich gönne es mir trotzdem weiterhin, wenn ich mittags müde bin, mich nochmal hin zu legen und es mir gut gehen zu lassen.

Für mich gehört das jetzt auch zur Heilung meiner Seele – sowohl die 2 Wochen, in denen ich mich nochmals nachhaltig vernachlässigt hatte – als auch, dass ich jetzt auf mich und meine Bedürfnisse noch mehr achte als vorher.

Was auch noch spannend war – diese Woche hatte ich sozusagen hausarrest 😉

Am Montag läutete es bei mir – grad während des Mittagsschläfchens – dauete also länger, bis ich etwas angezobgen hatte und runter kam – stand ein Bauarbeiter bei den nachbarn und erklärte uns, dass ab Dienstag ein Kanalanschluss gemacht wird bei unseren zukünftigen neuen Nachbarn.

Es wird bis Mittwoch dauern, dass wir nicht zu unseren Häusern zufahren würden können – ich zog also Einkaufen vor – stellte dann mein Auto vorne ab – und machte es mir im Haus gemütlich. Donnerstag wollte ich einkaufen fahren – und musste über die Baustelle klettern, weil noch immer ein grosses Loch quer über die Straße war.

Also nur das Nötigste gekauft – und dann über die Felder zurück geschlendert. Freitag am späten Nachmittag war es dann endlich so weit, dass das Loch endlich wieder zugeschüttet war. Aber es war jetzt sozusagen eine Woche Hausarrest angesagt 😉

Ja, am Freitag hatte ich dann schon die Nase voll von dem Schrott – aber ich war weit länger geduldig wie sonst – hab mir einfach noch eine zusätzliche Auszeit gegönnt – und langsam mit häckseln angefangen – langsam, weil auch das gehört – für mich – zur Heilung meienr Seele.

Ich muss nicht mehr – weder im Garten schaffen – noch das Haus umräumen – noch mit Druck ein neues Business aufbauen – ich bin in Pension – ich heile meine Seele.

Mitte April bekomme ich die neue Heizung – den Kamin für den Holzofen lass ich mir von einer Firma machen – muss ich erst anfragen und festmachen, aber werde ich dann von der Summe bezahlen, die ich als Förderung innerhalb von 12 Wochen nach Inbetriebnahme und Zahlung der neuen Brennwertanlage überwiesen bekomme.

Ja – es ist einiges an Planung umgeschmissen worden – ich wollte mit der Garage anfangen – und im Herbst die Heizung machen lassen – nachdem mich im Fieberwahn aber der Installatör angerufen hat, dass die Herstellerfima der Anlage per 1.4.2019 die Preise erhöhen, hab ich die ganze Planung nochmal umgeschmissen – und bin einfach weiter liegen geblieben 😉

Ich wollte dir mit diesem sehr persönlichen Beitrag auch zeigen, dass die Heilung der Seele sehr umfangreich sein kann – für mich ist es vor allem auch, auf mein Bauchgefühl zu hören – auf Impulse von aussen zu re.agieren.

Was ja jetzt dann auch zu meinem Typ laut der Human Design Matrix passt, aber das ist ein anderes Thema.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.