du bist schuld!

Was macht diese Überschrift mit dir?

Wie geht es dir dabei, wenn du so etwas liest?

Wie stehst du zu dem Begriff „Schuld“?

Also für mich ist auch er wertneutral – Schuld ist per se weder negativ noch positiv – es ist ein Wort – wie viele andere Wörter auch. Wobei ich zugebe, dass mir oft Schuld zugewiesen wurde für die ich nicht mal ansatzweise etwas konnte – woran ich nicht schuld war 🙂

Wobei ich ja davon ausgehe, dass ich an allem schuld bin, was mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich bin. Bei einigen dieser supertollen Mindset-Coaches gibt es den Begriff der Vollverantwortlichkeit – ist jetzt zwar kein anderer Ausdruck für Schuld – aber im Prinzip möglicherweise einfach das Gegenteil.

Wenn ich davon ausgehe, dass ich vollverantwortlich mein Leben gestalte, dann ist der Umkehrschluss, dass ich an allem, was mir passiert, selbst schuld bin. Ich weiß = ein heikles Thema und viele Menschen reagieren wie von einer Tarantel gestochen, wenn der Begriff „Schuld“ im Raum steht.

Viele verlieren sich dann auch darin, dieses – schuld sein – dazu zu nutzen, um in die Opferrolle zu gleiten – und dort zu verweilen – oder sogar zu verharren. Daher ist es schon gut, von Vollverantwortung zu sprechen, weil viele Menschen darauf nicht so aggressiv re.agieren wie auf – schuld sein.

Wobei ich ja davon ausgehe, dass sich unsere Seelen vor unserer (Wieder)Geburt eine Aufgabe aussuchen, die wir im (nächsten) Leben erfahren wollen – und aufgrund dieser Aufgabe werden wir dann genau zu dem Zeitpunkt in genau die Familie geboren, in der wir eben geboren wurden.

Und die ganzen Dinge wie die Human Design Matrix, die Astrologie und Nummerologie – und was auch immer – können uns im aktuellen Leben zusätzlich dazu dienen, diese unsere – von unserer Selle selbst gewählte –  LebensAufgabe zu erkennen.

Mir hat diese Theorie geholfen, damit klar zu kommen, warum ich genau die Eltern hatte, die ich hatte – weil, wenn ich sie mir sozusagen selbst ausgesucht habe – wenn ich selbst schuld dran bin, dass ich zu genau der Zeit in genau die Familie geboren wurde – dann ist ja alles gut – ich wollte es so – und ich werde einen Grund gehabt haben, genau das zu wollen.

Spinnen wir das Ganze noch weiter – wenn ich selbst schuld bin an meiner gegenwärtigen Situation, dann liegt es auch in meiner Macht – in meinem Einflußbereich – diesen Zustand wieder zu ver.ändern. Genauso natürlich, wenn ich vollverantwortlich durchs Leben schreite.

Wie auch immer – einfach mal zum nachdenken – wird im Laufe der Zeit noch mehr darüber kommen – hier ging es mir vorab um einen ersten Einstieg in die Thematik – (selbst) schuld zu sein – und die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

In diese Richtung geht auch mein Buch

Mein Freund Ku
Bewusste Arbeit mit dem Unbewussten

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.