frei.willig Single?

Viele Menschen gehen davon aus, dass, wenn ich sage, ich möchte nie wieder in einer Beziehung und zusammen leben, dass ich das nur sage, weil – die Trauben zu hoch hängen – ausgehend von der Fabel eben mit dem Fuchs und den Trauben.

Heute hab ichs wieder mal miterleben dürfen, wie sich jemand von gleich auf jetzt Hals über Kopf verliebt hat – die Herzerl flogen – diese Person war total verändert – zu dem, wie ich sie sonst kenne – und ich würde ihr wünschen, dass sie das findet, was sie sich wünscht.

Wobei – das gestern wars eher nicht – weil das Objekt der Begierde ist zwar ein ganz ein Lieber, aber auch ein verheirateter – noch dazu einer, wo ich überzeugt davon bin, dass dies eine der wenigen glücklichen Beziehungen ist, die ich kenne.

Ja – es war schön, daneben zu setzen und zu zu sehen, wie sich diese Person öffnete – wie sie frei und ungezwungen am Gespräch teil nahm – wie wir alle zusammen echten Spaß hatten. Daher kommt jetzt auch die Überlegung  in Bezug auf – würd ich das irgendwann nochmals wollen?

Also so verliebt sein ist ja was Schönes – aber ich leb jetzt das 11. Jahr allein – ich bin endlich in Pension – ich kann tun und lassen, was ich will – und wenn ich wirklich mal Sex wollte, könnte ich den auch bekommen – das Problem – es fehlt mir nicht wirklich was.

Doch – ab und zu eine Umarmung – aber ich hab schwule Freunde, die jederzeit für eine Knuddeleinheit zur Verfügung stehen – und da mir Zärtlichkeit und einfach kuscheln immer schon mehr bedeutet hat als der reine Akt an sich – bin ich auch in dieser Hinsicht versorgt.

Wie heißt es doch so schön – oder auch nicht schön – Männer in meinem Alter sind wie Toiletten – entweder besetzt oder beschi….en. Diesen Spruch kann ich nur bestätigen – die letzten potentiellen Lover waren aus meiner Sicht jeweils ein Griff ins Klo.

Aber ist auch nur ein Glaubenssatz – den man verändern kann – den ich verändern könnte – es stellt sich mir aktuell eben die Frage – will ich das überhaupt?

Sagen wir mal so – sollte mal der strahlende Ritter auf seinem Schimmel im Himmelreich auftauchen – denk ich nochmals drüber nach – bis dahin geniesse ich einfach mein SingleDasein – weil es geht mir – endlich – wirklich gut.

War übrigens auch nur ein Glaubenssatz, dass eine Frau ohne (Ehe)Mann weniger wert sein könnte, als eine SingleFrau – hatte mir auch nur meine Mutter jahrzehntelang eingeimpft – weil sie es einfach so geglaubt und gelebt hat.

Den hab ich ja gottseidank schon aufgelöst – ziemlich erfolgreich – jetzt stellt sich eben die Frage – will ich noch weiter an den strahlenden Ritter glauben wollen? Ich gestehe, ich kann es mir nicht mehr vorstellen, mit jemanden zusammen zu leben – es ist viel zu schön, so, wie es jetzt ist.

Umarmungen und Nähe vermisse ich manchmal – aber die hatte ich in meinen letzten Beziehungen auch vermisst – von daher ist auch das nichts, was als Vorteil einer neuen Beziehung gewertet werden könnte 😉

In diesem Sinne – ich wünsche jedem Menschen, dass sie/er glücklich wird und ist – ich geniesse jetzt mal noch ne Zeit mein freiwilliges SingleDasein 😉

Beitragsbild © Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.