Glaubenssätze loslassen

Jetzt gehen wir mal ans Eingemachte – oder so 😉

Wie kannst du Glaubenssätze loslassen und/oder verändern?

Das Wichtigste – du musst einen Glaubenssatz erkennen, bevor du ihn ver.ändern kannst – das kann auf vielfältige Weise geschehen:

  • Etwas triggert dich an, heißt – jemand sagt etwas – oder tut etwas – und in dir kommen Emotionen hoch, die irgendwie – so von ganz tief drinnen – sind.
  • Du liest etwas und irgendwie macht es klick in deinem Körper – meist auch verbunden mit heftigen Emotionen.
  • Du arbeitest gezielt daran, Glaubenssätze zu erkennen.

Wie auch immer – das Erkennen ist der erste Schritt – der zweite ist, mit ihnen irgendwie klar zu kommen

  • Manchmal ist es ganz einfach – und es genügt, einen Glaubenssatz zu erkennen, um ihn zu lösen.
  • Manchmal genügt die Frage ==> was möchte ich gerne statt dessen?
  • Manchmal genügt es, die Emotionen, die hoch kommen – einfach zu zu lassen – sie nicht länger zu verdrängen – sie willkommen heißen – und durch zu gehen

Wichtig ist in allen Fälle, sie nicht länger zu verdrängen – weder die Glaubenssätze – noch die Emotionen. Oftmals sind es die Emotionen, die wir gelernt hatten, sie nicht zuzulassen – die uns jetzt wieder heil werden lassen können.

Solange wir unsere Emotionen verdrängen, sind wir noch nicht wieder heil – das werden wir erst, wenn wir wirklich alles zulassen, was in uns ist.In Bezug auf Glaubenssätze ist es wichtig, dass dies Teil des Mülls sein können, der uns eben übergestülpt wurde im Laufe unseres bisherigen Lebens.

Wenn wie diese annehmen – ihnen danken, dass sie uns – früher mal beschützt haben – aber jetzt bewusst loslassen – sie ziehen lassen – das kann rituell geschehen – oder wie auch immer – und uns dann darauf fokussieren, was wir gerne statt dessen möchten – dann werden wir neue Glaubenssätze erschaffen – die sich tief in uns manifestieren können.

Ich hab in einem von zahlreichen Webinaren, an denen ich teilgenommen habe, ein tolles Beispiel gehört:

Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir Ausgeburten von Kreativität und Vollkommenheit – wir haben ein enormes Potential in uns – wir fürchten uns vor nichts und Niemanden.

Danach müllt uns die Erziehung – und zwar 95 % von uns – dieses unser Potential zu – wir passen uns an – an unsere Herkunftsfamilie – an unsere Umgebung – an unser Umfeld.

Und nun ist es an uns – wieder dieses zugemüllte Potential hervor zu holen – zu zu lassen – unsere Emotionen wieder an zu nehmen – sie willkommen zu heissen – und nicht mehr vom Verstand niederreden lassen.

Egal in welchen Situationen – der erste Impuls ist immer das, woran wir tief drinnen in uns glauben – von dem wir überzeugt sind – aber das alles sind nicht unbedingt wir – es ist das, was auf unser tolles Potential drüber gestülpt wurde – um uns klein zu halten – und um „normal“ zu erscheinen.

Mein Aufruf hier – an dieser Stelle – speziell an dich – lass das Potential des kleinen Wonneproppen wieder zu – der du damals warst – kurz nachdem du das Licht der Welt erblickt hast.

Und wenn du das zuläßt, dann kommen auch die Glaubenssätze von selbst hoch – und lassen sich auch ver.ändern – möglicherweise mit Hilfe eines Coach oder MentorIn – viele Glaubenssätze werden sich von selbst lösen lassen – andere wirst du gezielt bearbeiten müssen – und für die ganz tiefen wirst du ev. externe Unterstützung brauchen – in welcher Form auch immer.

Beitragsbild von MonikaP auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.